Wie behebt man das Problem „Parameter ist nicht korrekt“ bei externen Festplatten?

Der „Parameter ist falsch“ führt zu zwei großen Problemen:

Dateien können nicht kopiert werden: Aufgrund dieses Fehlers kann der Benutzer keine Dateien von der externen Festplatte an einen anderen Ort auf dem System übertragen. Er kann zwar auf das Laufwerk zugreifen, aber nicht auf die Daten.
Das Laufwerk wird unzugänglich: Die gesamte externe Festplatte oder das Speichermedium wird unzugänglich und damit auch die darauf befindlichen Daten.

Es gibt einige mögliche Ursachen, die für diesen Fehler verantwortlich sein können

Virusinfektion
Entfernen der Festplatte, ohne sie auszuwerfen
Ein plötzlicher Stromstoß oder Stromausfall
Eine Menge fehlerhafter Sektoren
Beschädigtes Dateisystem
Wenn Sie eine Sicherungskopie haben, können Sie diese verwenden, um Ihre Dateien nach dem Formatieren der defekten Festplatte wiederherzustellen. In Ermangelung eines Backups haben Sie jedoch noch einige Möglichkeiten, mit denen Sie versuchen können, die externe Festplatte zu reparieren und den Fehler Parameter ist falsch zu beheben.

Wenn keine dieser Lösungen funktioniert, lesen Sie bitte die „Optimale Lösung“ am Ende dieses Beitrags, die in den meisten Fällen funktioniert und Ihnen helfen kann, Ihre wichtigen Daten erfolgreich wiederherzustellen.

Lösung 1: Führen Sie Chkdsk aus

Chkdsk ist ein in Windows integriertes Dienstprogramm zur Überprüfung und Reparatur von Festplattenfehlern, das die Festplatte (und ihre Partitionen) nach logischen Dateisystemfehlern, fehlerhaften Sektoren und Dateisystem-Metadaten durchsucht, aufgrund derer die Festplatte unzugänglich wird, und diese Fehler auf der Festplatte gleichzeitig behebt.

Sie können diese Schritte befolgen, um Ihre unzugängliche externe Festplatte zu reparieren:

Geben Sie cmd in das Windows-Suchfeld ein.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ‚Eingabeaufforderung‘ und wählen Sie ‚Als Administrator ausführen‘.
Klicken Sie auf „Ja“, um den Administratorzugriff zu gewähren.
Geben Sie den Befehl chkdsk X: /f ein, wobei X der Buchstabe der externen Festplattenpartition ist.
TIPP: Alternativ können Sie auch chkdsk X: /F /X /R für eine gründliche Überprüfung und Reparatur eingeben.

Drücken Sie die Eingabetaste und warten Sie, bis das Dienstprogramm „Chkdsk“ die Festplattenfehler repariert hat.

Schließen Sie nach der Festplattenprüfung Ihre externe Festplatte wieder an das System an und versuchen Sie dann, über den Datei-Explorer auf Ihre Festplattenpartition zuzugreifen. Wenn Sie auf Ihr externes Laufwerk zugreifen können, kopieren Sie die Daten sofort an einen sicheren Ort auf Ihrem System und formatieren Sie die externe Festplatte mit dem Tool Disk Management oder DiskPart.

HINWEIS: Chkdsk kann nur weiche fehlerhafte Sektoren reparieren. Bei der Reparatur von Soft-Bad-Sektoren kann Chkdsk die Dateien und Daten beschädigen, die sich in diesen Soft-Bad-Sektoren befinden. Wenn Sie nicht riskieren wollen, dass Ihre Daten beschädigt werden, fahren Sie mit der letzten „Optimalen Lösung“ fort.

Lösung 2: SFC-Scan ausführen

Manchmal tritt der Fehler in Ihrem Computersystem aufgrund von fehlenden oder beschädigten Systemdateien auf. Wenn Chkdsk Ihre externe Festplatte nicht reparieren kann, können Sie versuchen, einen Systemdatei-Überprüfungs-Scan (SFC) auf Ihrem System durchzuführen, um fehlende und beschädigte Systemdateien zu reparieren:

Drücken Sie ‚Windows+Q‘, um die Suchleiste zu öffnen.
Geben Sie cmd ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ und wählen Sie in den Optionen „Als Administrator ausführen“.
Geben Sie SFC /scannow in das CMD-Fenster ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den SFC-Scan auszuführen.
Wenn der SFC-Scan ein Problem mit Systemdateien findet, kann er nach einer Windows-Installations-DVD oder einem USB-Installationsmedium fragen, um beschädigte Systemdateien zu reparieren.

Starten Sie anschließend Ihr System neu und versuchen Sie, Ihre externe Festplatte an den PC anzuschließen.

Lösung 3: Verwenden Sie ein Antivirenprogramm

Eine Virusinfektion kann viele Probleme verursachen; die Fehlermeldung „Der Parameter ist falsch“ ist eines davon. Wenn sich eine mit einem Virus infizierte Datei auf Ihrer externen Festplatte befindet, kann sie Ihre Festplatte unzugänglich machen. Sie können eine gute Antivirensoftware verwenden, um Ihre externe Festplatte auf Virenbefall zu scannen und den Virus unter Quarantäne zu stellen, um den Fehler „Parameter ist falsch“ zu beheben.

Lösung 4: Externe Festplatte formatieren

Wenn keine der oben genannten Lösungen funktioniert, ist das Formatieren der externen Festplatte die einzige Lösung, die das Problem „Parameter ist falsch“ beheben kann. Bitte beachten Sie, dass durch die Formatierung auch alle Daten von Ihrer externen Festplatte gelöscht werden.

Sie können ein professionelles Datenwiederherstellungstool wie Stellar Data Recovery Professional für Windows verwenden, um Daten von Ihrer unzugänglichen Festplatte wiederherzustellen. Sobald die Daten sicher wiederhergestellt sind, öffnen Sie die Datenträgerverwaltung, um Ihre Festplatte zu formatieren.